Rehasport nach § 44 SGB IX gibt es schon seit über 50 Jahren und gehört zu den Nachsorgemaßnahmen bei körperlichen Einschränkungen und kommt bei jeglicher Gefahr einer Behinderung in Betracht.Rehasport umfasst bewegungstherapeutische / sportpädogische Übungen, die vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen oder Rentenversicherungen bezuschusst werden.

 

Ziele vom Rehasport

  • Wirkt ganzheitlich den körperlichen und psychischen Folgen einer drohenden körperlichen Einschränkung entgegen
  • "Hilfe zur Selbsthilfe" und soll die Eigenverantwortung des Menschen für seine Gesundheit stärken
  • soll zu einem langfristigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining auf eigene Kosten motivieren
  • soll zur Verbesserung der Volksgesundheit beitragen
  • Sport, Spiel sollen Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit verbessern und erhalten
  • Stress reduzieren und für inneren Ausgleich sorgen
  • Gemeinsamer Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten
  • Training ausschließlich in kleinen Gruppen bis max. 15 Personen